News

20 Nov 2017 15:00:02

Kawasaki Z900RS 2018

KAWASAKI ENTHÜLLT "MODERN CLASSIC" MODELL MIT CHARAKTER

BEKANNT ALS EINE DER EMOTIONALSTEN MOTORRADMARKEN DER WELT HAT KAWASAKI AUF DER TOKYO INTERNATIONAL MOTOR SHOW EIN BEWUNDERNSWERTES MODELL FÜR 2018 ENTHÜLLT UND ZOLLT DAMIT DEM STIL UND DEN EMOTIONEN DER LEGENDÄREN Z1 VON 1972 RESPEKT.

Viele Gerüchte rankten sich um dieses sehnsüchtig erwartete Motorrad, welches den Namen Z900RS trägt. Die Z900RS ist ein moderner Klassiker mit diversen Reminiszenzen an die legendäre Z1 aus den 1970er-Jahren; ein Motorrad, welches nicht nur einen Meilenstein in der Geschichte von Kawasaki darstellt, sondern auch ein Zeichen in der gesamten Motorradwelt setzte.

RETRO SPORT FÜR WIEDEREINSTEIGER

Als "Retro Sport" Modell mit der Abkürzung RS wurde die vollständig neue Z900RS akribisch durch Kawasakis Design- und Technikabteilung erschaffen. Tatsächlich verbindet sie wenig mit dem 2017 eingeführten Z900 Naked Bike. Auch wenn die Z900RS ein paar Dinge mit der Z900 teilt, spricht sie eine andere Zielgruppe an. Eine Zielgruppe, welche ein Motorrad mit außergewöhnlichem Stil, Anziehungskraft und wahrem Fahrgenuss sucht. Zudem werden auch Wiedereinsteiger der Z900RS nur schwer widerstehen können.

Zahlreiche größere und kleinere Details erinnern an die klassische Z1 von 1972. So ist die Hubraumklasse von 900 cm3 eines der Gemeinsamkeiten beider Modelle. Insbesondere die spezielle Lackierung, die Logos, der polierte Nockenwellendeckel, die Rippen am Zylinderkopf, sowie ganz besonders der charakteristische Tropfentank und das markante Heck, auch als „Entenbürzel“ bezeichnet, erinnern an die Ursprungs-Z1. Doch das Fahrverhalten und die verbaute Technologie ist alles andere als Retro. Die Z900RS ist ein modernes Motorrad mit einem neuen Chassis und neuem Motor. Ausgestattet mit einem unverwechselbaren LEDFrontscheinwerfer, LED-Blinkern und LED-Rücklicht, Gussrädern im speziellen Speichendesign, dem markanten Auspuff mit seinem einmaligen Sound sowie vielen weiteren Details wird sie von den Z-Enthusiasten große Zustimmung erhalten. Die Z900RS verbindet erfolgreich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

DREI FARBEN

Die Z900RS wird in 3 attraktiven Farbvarianten erhältlich sein: in braun/orange als eine Hommage an die Z1 von 1972, in klassischem Schwarz mit Pinstripes in gold und silber sowie als moderne, urbane Variante in mattgrün mit prägnantem "900"-Logo auf dem Seitendeckel.

Mit ihrer Weltpremiere am 25. Oktober in Tokyo öffnet sich für Kawasaki ein weiteres spannendes Kapitel in der Geschichte der Z-Modelle.

 

Die neue Kawasaki Z900RS wird ab Dezember 2017 bei den autorisierten Kawasaki Händlern erhältlich sein.



Quelle: 1000Ps.de


image78378
13 Oct 2017 13:00:02

TRIUMPH Motorcycles öffnet die Tore für Besucher

AB NOVEMBER 2017 ÖFFNET DAS NEUE ERLEBNISZENTRUM

MIT DEM NEUEN BESUCHERZENTRUM „TRIUMPH VISITOR EXPERIENCE“ BEGINNT FÜR DIE FANS DER LEGENDÄREN BRITISCHEN MOTORRADMARKE EINE NEUE ÄRA. ERSTMALS KÖNNEN SIE IM RAHMEN VON WERKSFÜHRUNGEN EINEN BLICK HINTER DIE KULISSEN DER PRODUKTION DER BRITISCHEN BIKES WERFEN UND IM AUFWÄNDIG GESTALTETEN HISTORISCHEN BEREICH EINE REISE DURCH 115 JAHRE MOTORRADTECHNIK MACHEN.

Das Besucherzentrum befindet sich am Stammsitz und Werk der Marke im britischen Hinckley in der Grafschaft Leicestershire. Im Rahmen einer Vor-Premierenfeier konnten nun Medienvertreter und geladene Gäste – unter anderem Hollywood-Star Luke Evans – bereits einen Blick auf das neue Besucherzentrum werfen. Die offizielle Eröffnung findet am 1. November 2017 statt.

115-JÄHRIGES JUBILÄUM FÜR TRIUMPH

Die im Jahr 1902 gegründete Marke TRIUMPH Motorcycles gehört zu den ältesten Motorradherstellern der Weltund kann auf eine spannende Firmenhistorie, eine Vielzahl berühmter Motorradmodelle und unzählige Erfolge im Sportbereich zurückblicken. Pünktlich zum 115-jährigen Jubiläum macht TRIUMPH allen Fans der Marke und jenen, die es werden wollen, ein ganz besonderes Geschenk: Ab November dieses Jahres bietet das neue Besucherzentrum von TRIUMPH eine spannende Reise durch die Geschichte der Marke und zeigt TRIUMPHs historische und aktuelle Leistungen in Sachen Design und Ingenieurskunst, im Motorsport und bei der Popkultur.

EINZIGARTIGE SAMMLUNG AN SELTENEN EXEMPLAREN

Die Ausstellung bietet eine exklusive Sammlung nie zuvor gezeigter Exponate rund um die Gestaltung, die Technik und die Fertigung der TRIUMPH-Motorräder. Natürlich dürfen in der umfassenden Sammlung historischer Bikes auch einige legendäre und seltene Exemplare nicht fehlen, darunter:

seltene Originalmodelle aus der 115-jährigen Geschichte der Marke, unter anderem die allererste TRIUMPH No.1 von 1902, eine TRIUMPH „Trusty“ Modell H von 1919, die im Ersten Weltkrieg eingesetzt wurde, die weltbekannte 1959er-Bonneville sowie Legenden der Marke wie die Hurricane X75, die Trident, eine Original-Speed Triple von 1994 und die die T595 Daytona. die berühmteste Film-TRIUMPH aller Zeiten – die Bonneville, auf der Steve McQueen im Film „Gesprengte Ketten“ versuchte, den Grenzzaun zu überspringen. Sie wurde liebevoll restauriert und ist nun wieder voll funktionstüchtig. die von Tom Cruise im Action-Klassiker „Mission Impossible 2“ gefahrene Speed Triple wertvolle TRIUMPH-Modelle aus dem Motorsport und den Rekordfahrten, wie beispielsweise der 1956er-Streamliner, mit dem auf den Bonneville Salzseen der Geschwindigkeitsweltrekord gebrochen wurde der neueste Motor-Prototyp für die Moto2™-Meisterschaft 2019

Ergänzt werden die edlen Bikes durch eine umfangreiche Sammlung von legendären Motorrad-Erinnerungsstücken, historische Händlerschilder und Motorsport-Sammlerobjekten. Auch das Thema Motorsporterfolge ist ein wichtiges Kapitel in der TRIUMPH-Story und spielt daher in der Ausstellung eine der Hauptrollen. Zu sehen sind beispielsweise ein Original-TT-Racer aus den 1920er-Jahren, legendäre Rennbikes aus den amerikanischen und britischen Meisterschaften der 1950er- und 1960er-Jahre, sowie die TRIUMPH Daytona 675, auf der Gary Johnson 2014 das Isle of Man Supersports TT-Rennen gewann.

Besucher des neuen Zentrums können zudem einen Abstecher in das Café „TRIUMPH 1902“ machen, wo es in einem einzigartigen Ambiente frisch gemahlenen Kaffee und ein umfassendes Speisenangebot zu genießen gibt – kostenloses WLAN inklusive. Kurz gesagt: Es ist der perfekte Ort, um vor der Heimreise noch einmal aufzutanken. Wer seinen Besuch mit einem Andenken unvergesslich machen möchte, ist im TRIUMPH Shop richtig, in dem neben einer einzigartigen Kollektion hochwertiger Markenartikel und Bekleidung auch limitierte Souvenirs zu haben sind.

Um ihr TRIUMPH-Erlebnis in Hinckley abzurunden, können Besucher zudem eine exklusiv geführte Werksbesichtigung buchen – das Herz der Motorrad-Fertigung in Großbritannien und die geistige Heimat der Marke TRIUMPH. Die umfangreiche Insider-Tour durch die Konstruktions- und Fertigungsbereiche ermöglicht erstmals einen Einblick in die besondere Herangehensweise für Entwicklung und Produktion von Motorrädern von Triumph.

Die Eröffnung des Besucherzentrums fällt mit einem entscheidenden Abschnitt in der jüngeren Geschichte von TRIUMPH zusammen, der sich aus drei wegweisenden Ereignissen 2017 ergibt:

TRIUMPH schließt eine nicht-kapitalgestützte Partnerschaft mit Bajaj, dem drittgrößten Motorradhersteller der Welt, um die Präsenz im weltweiten Motorradmarkt auszuweiten. TRIUMPH unterzeichnet einen weltweiten Partnerschaftsvertrag mit der Dorna (MotoGP™), durch den die Marke ab 2019 zum offiziellen Motorenlieferant der Moto2™-Weltmeisterschaft wird TRIUMPH beendet das vierte Geschäftsjahr in Folge mit Wachstum und einem Rekordabsatz von mehr als 63.000 Einheiten sowie 15 neuen Motorradmodellen, die in den vergangenen zwei Jahren Premiere feierten.

Paul Stroud, Chief Commercial Officer bei TRIUMPH Motorcycles, meint: „Wir sind sehr stolz, dass wir Fans von TRIUMPH und Motorrädern allgemein aus der ganzen Welt hierher einladen können, damit sie unsere Marke hautnah erleben können – hier in dem Werk, das der Ursprung jeder TRIUMPH ist. Mit so vielen wichtigen und seltenen Motorrädern wird das Besuchererlebnis zum absoluten Muss für Motorrad- und Filmfans und verleiht zudem unserem stolzen Erbe und unserer Leidenschaft für den Bau großartiger Motorräder einen würdigen Rahmen. Wir hoffen, dass wir hiermit alle Fans der Marke belohnen und inspirieren und vielleicht sogar die Liebe zu TRIUMPH in einer ganz neuen Generation wecken können.“

Der Eintritt ins Besucherzentrum ist frei. Die 90-minütige Werksbesichtigung kann im Voraus online gebucht werden und kostet 15 GBP pro Person.

PROMINENTER BESUCH IM HERZEN DES MOTORRADHERSTELLERS

Im Rahmen einer großen Vor-Premierenfeier am 3. Oktober 2017 konnten bereits Medienvertreter aus aller Welt und eine große Zahl von geladenen Gästen das neue Herz der britischen Marke in Augenschein nehmen. Die Bandbreite der VIPs an diesem Abend reichte von Filmstars wie dem aus „Fast & Furious“ oder dem „Hobbit“bekannten Waliser Luke Evans bis zu britischen Rennfahrer-Legenden wie Gary Johnson, der 2014 die Isle of Man TT auf TRIUMPH gewonnen hatte.

 

Das Erlebniszentrum ist ab dem 1. November 2017 offiziell für Besucher geöffnet. Karten für die Werksbesichtigung können ab sofort erworben werden. Weitere Informationen zur neuen „TRIUMPH Visitor Experience“ und eine Buchungsmöglichkeit für die Besichtigungstouren sind hier zu finden: www.triumphmotorcycles.de/visitor-experience.

Quelle: 1000ps.de 


image65565
13 Oct 2017 12:20:02

Auszeichnung für die METZELER Reifen Karoo 3 und ROADTEC 01

MOTORRAD & REISEN“ VERGIBT SPITZENWERTUNGEN

ERNEUTE AUSZEICHNUNG FÜR METZELER: BEI DEN JÜNGSTEN TESTFAHRTEN DER ZEITSCHRIFT „MOTORRAD & REISEN“ IN AUSGABE 82 HAT DIE MARKE MIT DEM ELEFANTEN GLEICH ZWEI SPITZENWERTUNGEN EINGEHEIMST.

In der Kategorie „Test Enduro – Adventure“ erhielt der Karoo 3 mit insgesamt 89 von 100 Punkten die Note „sehr gut“. Noch besser schnitt der ROADTEC 01 ab: 93 von 100 Punkten in der Kategorie „Test Touringreifen“ bedeuteten nicht nur eine glatte „Eins“, sondern auch das begehrte „Toptipp“-Prädikat.

METZELER KAROO 3

Montiert auf einer Honda CRF 1000 Africa Twin prüften die Tester der Fachzeitschrift „Motorrad & Reisen“ den METZELER Karoo 3 im Onroad- und Offroadeinsatz auf Herz und Nieren. Als „guter Kompromiss zwischen Straßen- und Geländetauglichkeit“ ist der Grobstoller „eine Empfehlung für Reiseendurofahrer, die nach einer langen Anfahrt auf Asphalt auch abseits der Straße einen offroadtauglichen Reifen haben wollen“, lautete das abschließende Urteil. Dabei überzeugte der Karoo 3 vor allem durch sein sehr gutes Handling und Nasslaufverhalten. In beiden Teilbereichen gab es die Höchstwertung. Am Ende erzielte der Reifen 89 von 100 möglichen Punkten und damit die Gesamtnote „sehr gut“.

METZELER ROADTEC 01

Ein noch besseres Ergebnis brachte für METZELER der „Test Touringreifen“ ein. Der bereits mehrfach ausgezeichnete ROADTEC 01 erreichte auf einer BMW R 1200 R satte 93 von insgesamt 100 Punkten und damit eine glatte „Eins“. Außerdem sicherte er sich das begehrte „Toptipp“-Prädikat der Zeitschrift „Motorrad & Reisen“. Getestet wurde über mehrere tausend Kilometer auf Straßen mit unterschiedlicher Beschaffenheit. Dabei erwies sich der ROADTEC 01 als „sehr gut gelungener Tourensportreifen“. Topwertungen gab es für den METZELER Reifen in den Teilbereichen Handling, Kurvenverhalten und Nasslaufverhalten.

„Die aktuellen Tests von,Motorrad & Reisen‘ beweisen, dass wir mit unseren Reifen in den verschiedensten Segmenten bestens aufgestellt sind“, freut sich Martin Schaumlöffel, Leiter Trade & Consumer Marketing von METZELER. „Wir nehmen dieses Ergebnis als Ansporn, um auch in Zukunft an diese Erfolge anknüpfen zu können.“

Quelle: 1000ps.de


image65557
13 Oct 2017 12:20:02

Mit Metzeler auf der Isle of Man TT 2018

AUF DER 99. TT IM METZELER VILLAGE

METZELER WIRD AUCH 2018 WIEDER TEIL DER LEGENDÄREN ISLE OF MAN TT SEIN, DIE VOM 26. MAI BIS 8. JUNI STATTFINDET. METZELER WIRD NICHT NUR AUSRÜSTER UND PARTNER ZAHLREICHER TEAMS AUF DER STRECKE SEIN, SONDERN AUCH EINE ANLAUFSTELLE FÜR DIE RENNSPORTBEGEISTERTEN, DIE JEDES JAHR AUF DIE BRITISCHE INSEL REISEN UM AN DIESEM SPEKTAKULÄREN EVENT TEILZUNEHMEN.

Auf der Isle of Man TT, die dieses Jahr zum 99. Mal stattfindet, wird das METZELER VILLAGE wieder auf dem Douglas National Sports Center errichtet, von hier haben die Gäste die Möglichkeit, die Tourist Trophy hautnah mit zu erleben. Das Village liegt direkt neben der Quarterbridge Corner, die einen direkten Zugang zur Rennstrecke ermöglicht. Ebenfalls bietet es einen idealen Zugang zum Fahrerlager und der Tribüne sowie zur berühmten Douglas Promenade, die jede Menge Unterhaltungsmöglichkeiten bietet.

Die Anmeldung für das METZELER VILLAGEist ab sofort über unsere METZELER Homepage möglich, gebucht werden kann im Zeitraum vom 31.05.-09.06.2018. Die Preise bleiben für 2018 unverändert und beginnen, abhängig von der gewählten Unterkunft, ab £22 pro Person/Nacht.

Das METZELER VILLAGE bietet qualitativ hochwertige Zeltunterkünfte, die in zwei verschiedenen Kategorien, für 1-3 Personen, angeboten werden. Das Village bietet Wasch- / Duscheinrichtungen, befestigte Motorrad-Parkplätze, 24h Security, kostenloses Wi-Fi in der ganzen Anlage, kostenlose Handy Ladestationen, sowie eine Chill-Out Area mit TV, Sofas und Hängematten zum Entspannen.

Alle Fahrer die auf METZELER Reifen anreisen, erhalten das Frühstück im METZELER VILLAGE kostenlos, für alle anderen Gäste ist das Frühstück zum ermäßigten Preis erhältlich.

Die Anmeldung zum METZELER Village ist ab sofort unter folgendem Link möglich: www.metzelervillage.com

Quelle: 1000ps.de


image65556
13 Oct 2017 12:20:02

METZELER erweitert RACETEC RR-Sortiment

NEUE 18-ZOLL-DIMENSIONEN FÜR KLASSIK-RENNEN

EIN EINSTAND NACH MASS: NACH DEM TOLLEN DEBÜTERFOLG DIESER REIFENDIMENSIONEN BEIM „BOL D’OR CLASSIC“ AM 16. SEPTEMBER 2017 IST DER METZELER RACETEC RR NUN AUCH FÜR ALLE FREUNDE DES KLASSISCHEN RENNSPORTS IN 18-ZOLL-GRÖSSEN ZU HABEN. VERFÜGBAR SIND DIE AUSFÜHRUNGEN 110/80 ZR 18 M/C TL (58W) AM VORDERRAD UND 150/65 ZR 18 M/C TL (69W) SOWIE 160/60 ZR 18 M/C TL (70W) FÜR HINTEN IN DER MISCHUNGSVARIANTE K1

Die neuen Dimensionen im METZELER RACETEC RR-Sortiment wurden speziell für den wachsenden Bereich des Rennsports mit klassischen Motorrädern und Youngtimer-Bikes entwickelt, die mit 18-Zoll Rädern an den Start gehen. Ihre Qualitäten konnten die neuen Reifen beim „Bol d’Or Classic“ in Le Castellet (F) am vergangenen Wochenende eindrucksvoll unter Beweis stellen: Montiert auf die Kawasaki GPZ 1100 des Bolliger Classic Endurance Racing Teams trug der neue METZELER die Fahrer Marcel Kellenberger und Stefan Merkens zum Sieg bei diesem traditionsreichen Event.

DER RACETEC RR GING MIT DEM BOLLIGER CLASSIC ENDURANCE RACING TEAM AUF DIE PISTE

Profi-Rennfahrer und ambitionierte Enthusiasten in diesem Segment können daher jetzt auf die drei folgenden neuen 18-Zoll-Reifen zurückgreifen: 110/80 ZR 18 M/C TL (58W) vorne und 150/65 ZR 18 M/C TL (69W) sowie 160/60 ZR 18 M/C TL (70W) hinten. Die neuen Produkte ergänzen das bekannte Portfolio der 17-Zoll-Formate des RACETEC RR und können daher auch mit diesen Reifen kombiniert werden. Fahrer von Supersport-Maschinen aus den 60er bis frühen 90er Jahren haben damit je nach Reglement nun eine große Auswahl an Bereifungsmöglichkeiten in den wichtigsten Felgengrößen.

Die drei neuen Dimensionen sind in der K1-Laufflächenmischung verfügbar, der weichsten im RACETEC RR-Angebot. Sie bietet maximale Performance auf Straße und Rennstrecke und ist damit eine optimale Basis für den klassischen Rennsport. Obwohl das Fahrverhalten dieser Motorräder sich von modernen Bikes in vielen Bereichen unterscheidet, benötigen diese kraftvollen, schweren und auch steifen Maschinen eine Bereifung, die aktuellen Standards entspricht.

Classic-Bike-Rennen werden sowohl auf permanenten Rennstrecken – wie etwa die renommierte „Bol d’Or Classic“ – als auch auf Straßenkursen ausgetragen. Bei letzteren ist an erster Stelle die Isle of Man zu nennen, wo jeden August die „Manx Grand Prix Senior Classic“ auf alten Superbikes aus den 90ern gefahren wird.

BEI DER SIEGEREHRUNG DER „BOL D’OR CLASSIC“ ERREICHTE METZELER DEN OBERSTEN PLATZ AUF DEM TREPPCHEN

Die Vorteile des RACETEC RR sind:

• Hervorragender Grip bei allen Bedingungen, sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke. Die Laufflächenmischung und Struktur des Reifenprofils gewährleisten auch auf langen Geraden eine gleichmäßige Wärmeverteilung von der Lauffläche zu den Flanken.

• Präzision und Stabilität bei hoher Geschwindigkeit. Der Reifen besitzt eine hohe Eigendämpfung und absorbiert damit die Unebenheiten des Asphalts – ein großer Vorteil sowohl beim Einlenken in die Kurve als auch auf der Geraden.

• Anhaltende Performance auf bestem Niveau während der gesamten Lebensdauer des Reifens.

Bei klassischen Superbikes ist der RACETEC RR in der Lage, das oft aggressive Fahrverhalten der älteren Maschinen zu zähmen. Verantwortlich dafür sind in erster Linie die sehr guten Dämpfungseigenschaften von Karkasse und Lauffläche. Zudem besitzt der RACETEC RR am Hinterrad eine Bi-Compound-Lauffläche, die ausgezeichneten Grip in der Kurve und herausragende Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten bietet. Ein wichtiges Plus: Im Gegensatz zu seinem Vorgänger sind alle Dimensionen und Compounds des RACETEC RR mit dem Geschwindigkeitsindex W in Klammern ausgezeichnet und damit für den normalen Straßenverkehr zugelassen.

DER RACETEC RR UND DAS BOLLIGER CLASSIC ENDURANCE RACING TEAM IN AKTION

Der Name RACETEC bezeichnet das METZELER-Produktportfolio für den Sporteinsatz. Der Zusatz RR – für Road Racing – unterstreicht die Wurzeln der Entwicklungsarbeit dieser Produkte. So ist der RACETEC RR das Ergebnis der umfangreichen Erfahrungen, die METZELER über viele Jahre erfolgreich in Road-Racing-Wettbewerben sammeln konnte.

Der RACETEC RR wurde auf die Anforderungen bei bekannten Rennevents wie der North West 200, dem Ulster Grand Prix, der Southern 100 und insbesondere der Isle of Man TT ausgelegt. Diese Rennen werden auf abgesperrten Straßen ausgetragen und kommen so den alltäglichen Fahrsituationen sehr nahe. METZELER hat diese Events als Maßstab für die Entwicklung sportlicher Reifen genommen, daher profitiert auch der SPORTEC M7 RRder deutschen Traditionsmarke von diesem umfangreichen Erfahrungsschatz.

Quelle: 1000ps.de


image65555
12 Oct 2017 16:00:02

Pirelli bei der IDM-Saison 2017

TITEL IN ALLEN DREI SOLO-MEISTERSCHAFTSKLASSEN

DREI MEISTERTITEL FÜR PIRELLI: NACH SUPERBIKE-CHAMPION MARKUS REITERBERGER STEHT NUN AUCH DER DIESJÄHRIGE MEISTER IN DER SUPERSPORT 600-KATEGORIE IN DER INTERNATIONALEN DEUTSCHEN MOTORRADMEISTERSCHAFT (IDM) FEST: BEI NOCH ZWEI AUSSTEHENDEN LÄUFEN KANN THOMAS GRADINGER NICHT MEHR VON RANG EINS VERDRÄNGT WERDEN. EINZIG IN DER 300ER-NACHWUCHSKLASSE IST DAS RENNEN NOCH OFFEN.

 

Allerdings ist die Reifenmarke des kommenden Meisters schon bekannt, da sich in dieser Kategorie alle Fahrer für Pirelli-Reifen entschieden haben. Den nationalen Titelträgern bietet Pirelli die exklusive Chance, sich auf der internationalen Bühne im Rahmen des Europa-Finales der Superbike-WM in Jerez mit einem Gaststart zu präsentieren.

Beim IDM-Wochenende in Oschersleben am 2. und 3. September 2017 war es soweit: Mit den Platzierungen eins und zwei ließ der schnelle Österreicher Thomas Gradinger nichts mehr anbrennen und sicherte sich seinen ersten Meistertitel in der Supersport 600-Klasse der IDM. Mit insgesamt 210 Punkten auf dem Meisterschaftskonto kann der Yamaha-Pilot nun in den beiden verbleibenden Läufen beim Saisonfinale in Hockenheim nicht mehr eingeholt werden. Wie schon Markus Reiterberger, der bereits seit dem vergangenen IDM-Event als Meister in der Superbike 1000-Kategorie feststeht, setzt auch Gradinger auf Rennreifen von Pirelli. Während in der Königsklasse der Serie Slicks des Typs Diablo Superbike zum Einsatz kommen, starten die Fahrer der 600er-Kategorie mit profilierten Rennreifen des Typs Diablo Supercorsa SC.

THOMAS GRADINGER IST DER MEISTERTITEL IN DER SUPERSPORT 600-KLASSE DER IDM NICHT MEHR ZU NEHMEN (C) DINO EISELE

In der Nachwuchsklasse der 300er-Kategorie wird es beim Saisonfinale in Hockenheim noch einen spannenden Fight um die IDM-Krone geben: Sowohl der aktuell Führende Jan-Ole Jähnig als auch seine Verfolger Maximilian Kappler und Troy Bude haben noch Chancen auf den Meistertitel. Der Reifenlieferant steht jedoch bereits fest, denn alle Fahrer in der Youngster-Klasse haben Pirelli Diablo Supercorsa SC Reifen montiert. Mit den drei neuen Meistertiteln fügt der italienische Sportreifen-Spezialist ein neues Kapitel zu einer beeindruckenden Erfolgsserie hinzu, denn auch in den Jahren 2016 und 2015 setzten die IDM-Meister in den drei wichtigsten Solo-Kategorien auf Rennreifen von Pirelli.

FÜR MARKUS REITERBERGER WAR DER GESAMTSIEG IN DER SUPERBIKE-KLASSE BEREITS AM LAUSITZRING IN "TROCKENEN TÜCHERN" (C) DINO EISELE

„Ein herzlicher Glückswunsch geht von mir sowohl an die Fahrer, als auch an alle, die hinter den Kulissen diese Erfolge möglich gemacht haben, vom Servicetechniker bis zum Entwicklungsingenieur“, erklärt Michael Müller, Leiter des Geschäftsbereichs Zweiradreifen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux von Pirelli. „Ganz besonders freut mich zudem, dass unsere Reifen vom Gros der IDM-Piloten als beste Wahl angesehen werden. So sind aktuell neun Piloten aus der Top-10 bei den Superbikes und vier Fahrer in den Top-5 der Supersport-Kategorie auf Pirelli unterwegs.“ Ein ganz besonderes sportliches Highlight wartet Ende Oktober auf die frischgebackenen Pirelli-Meister aus der IDM: Sie dürfen sich beim Superbike-WM-Lauf im spanischen Jerez mit den Besten ihrer Zunft messen, Pirelli übernimmt das Reifenpaket und die Startgebühr.

 

Weitere Infos zu den Produkten von Pirelli findest Du unter www.pirelli.com

Quelle: 1000ps.de


image65352
12 Oct 2017 16:00:02

Pirelli Diablo Rosso Scooter - 6 Weltrekorde in Bonneville

EINE BENELLI MIT PIRELLI BRICHT WELTREKORDE

MIT DEM DIABLO ROSSO SCOOTER VON PIRELLI WURDEN VOM MOTO CLUB BENELLI GLEICH SECHS GESCHWINDIGKEITS-WELTREKORDE GEKNACKT. MONTIERT WAREN DIE SPORTLICHEN ROLLERREIFEN AUF EINEM SPEZIELL PRÄPARIERTEN BENELLI-SCOOTER DES TYPS 491 MIT EINER SONDERLACKIERUNG VON STARDESIGNER ALDO DRUDI. SCHAUPLATZ DES SPEKTAKELS WAREN DIE BERÜHMTEN BONNEVILLE SALT FLATS IM US-BUNDESSTAAT UTAH.

 

Motorenseitig kümmerten sich die in Bologna ansässigen Tuning-Spezialisten der Firma Malossi um die Vorbereitung des Weltmeister-Scooters. Eingesetzt wurden Motoren mit Hubräumen von 50, 85 und 100 ccm, wobei Zweitakt-Guru Jörg Müller für den letzten Feinschliff an den Weltrekord-Motoren zuständig war.

1145 KM/H MIT 50 KUBIK

Der Ingenieur Fabio Fazi sorgte als Pilot auf dem Malossi-Benelli am Sonntag, den 27. August 2017 für die ersten beiden Rekorde in der 50ccm-Kategorie. Fazi ist nicht nur Mastermind des Projekts „von Bologna nach Bonneville“, sondern zudem Technikkommissions-Mitglied des Motorradweltverbands (FIM) und Partner des Moto Club Benelli. Er erreichte über den „fliegenden Kilometer“ eine Geschwindigkeit von 114,823 Stundenkilometern und auf der „fliegenden Meile“ 114,737 Stundenkilometer – jeweils als Durchschnittswerte aus zwei Läufen in beide Richtungen.

„Bonneville hatte ich zuvor nur als Zuschauer erlebt, aber als Fahrer lernst du die Schwierigkeit des Terrains erst richtig kennen“, erklärte Fazi. „Ich bin sehr glücklich, diese Rekorde in der 50ccm-Klasse geschafft zu haben. Der Scooter ist toll gelaufen. Nach diesem Erfolg wollen wir jetzt mit der gleichen Maschine zurückkommen, um unsere eigene Bestmarke zu überbieten.“

142 KM/H MIT 100 KUBIK

Die nächsten vier Weltrekorde wurden am Mittwoch, den 30. August 2017 von Mauro Sanchini aufgestellt. Der ehemalige Fahrer in der italienischen Superbikeserie und der Superbike-Weltmeisterschaft arbeitet heute bei Sky Italia als MotoGPTM-Moderator und brach direkt nach dem britischen Grand Prix in Silverstone in die USA auf. Parallel dazu machten die Techniker von Malossi die 85 und 100ccm-Motoren für ihn bereit. Der Italiener, der zu Beginn seiner Karriere in den 1990ern für Malossi Scooter-Rennen bestritten hatte, schaffte ein beeindruckendes Comeback bei seinem ehemaligen Sponsor. In der 85ccm-Klasse legte er die Ein-Kilometer-Strecke mit 133,002 und die Eine-Meile-Distanz mit 132,668 Stundenkilometern zurück. In der 100ccm-Kategorie erreichte er 142,088 und 141,914 Stundenkilometer.

„Ich bin überglücklich über die großartigen Resultate“, sagte Mauro Sanchini am Ende seines Rekord-Tages. „Das war eine außergewöhnliche Erfahrung, die jeder Biker einmal gemacht haben sollte. Danke an Pirelli, Malossi und Benelli und an das gesamte Team für ihre Leistung, die Maschine für diese verrückte Strecke vorbereitet zu haben.“

Mit den erreichten Geschwindigkeitsrekorden wurde der sportliche Charakter des neuen Pirelli DIABLO ROSSO Scooter ein weiteres Mal bestätigt. Auf der Salzkruste des ausgetrockneten Sees performten die Reifen selbst bei den hohen Geschwindigkeiten, die beim „fliegenden Kilometer“ und bei der „fliegenden Meile“ erreicht wurden, tadellos.

21 WELTREKORDE SEIT 2000 FÜR PIRELLI

Entsprechend zufrieden zeigte sich auch Salvo Pennisi, Leiter der Testabteilung von Pirelli Moto, der die Einladung des Moto Club Benelli gerne angenommen hatte: „Obwohl Weltrekorde für Pirelli nichts Neues sind – seit dem Jahr 2000 haben wir 21 Weltrekorde aufgestellt – freuen wir uns sehr über diese jüngsten Erfolge. Wir haben den DIABLO ROSSO Scooter Reifen erst in diesem Jahr auf den Markt gebracht. Als man bei uns anfragte, ob wir bei diesem Abenteuer in Utah mit dabei sein wollen, haben wir sofort zugestimmt, denn das Timing war einfach perfekt. Wir waren uns sicher, dass die Performance unserer Reifen eine Rolle spielen würde und sind glücklich, diese Herausforderung gemeistert zu haben.“

Quelle: 1000PS.de




image65351
12 Oct 2017 16:00:02

Pirelli bis 2020 Reifenlieferant für Superbike WM

SEIT 2004 UNTER VERTRAG

DER ITALIENISCHE REIFENHERSTELLER HAT MIT DER DORNA, DEM PROMOTER UND ORGANISATOR DER SUPERBIKE-WELTMEISTERSCHAFT, UND DEM MOTORRADWELTVERBAND FIM EINE ERNEUERUNG DER GEMEINSAMEN PARTNERSCHAFT VEREINBART. DER AUSSTATTER-VERTRAG SOLLTE 2018 ENDEN UND WURDE NUN UM ZWEI WEITERE RENNSAISONS IN ALLEN KLASSEN VERLÄNGERT.

 

Die Zusammenarbeit zwischen Pirelli und den Promotern, Teams und Rennfahrern der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft begann im Jahr 2004. Momentan in ihrer 14. fortlaufenden Saison stellt die Partnerschaft damit einen absoluten Rekord in der Geschichte des internationalen Motorsports auf. Pirelli schlug damals eine Festlegung auf einen einzigen Reifenlieferanten vor, um die Betriebskosten der Meisterschaft zu senken. Gleichzeitig wurde dadurch konstant auch die Wettbewerbsdichte erhöht, weil Fahrer und Teams durch ein identisches Reifenangebot die gleichen, fairen Chancen auf den Sieg erhielten.

Die Superbike-Weltmeisterschaft wird mit Motorrädern gefahren, die auf Serienmodellen basieren. Pirelli wurde bereits zu Beginn der Partnerschaft klar, dass sich dadurch eine ideale Plattform für die Entwicklung neuer Produkte bot. Das Unternehmen liefert deswegen keine Prototypenreifen, sondern Produkte aus der Serienfertigung – ganz nach dem Motto "We sell what we race, we race what we sell". So konnte der italienische Hersteller über die Jahre hinweg den Motorradfahrern immer mehr Produkte anbieten, die auf den Erfahrungen aus den harten Wettbewerbsanforderungen fußen. Als Ergebnis sind Pirelli-Reifen zur Referenz im Markt geworden, was sie mit Erfolgen in zahlreichen internationalen Vergleichstests unter Beweis stellen. Um dieser Philosophie und der Strategie der Superbike-Weltmeisterschaft treu zu bleiben – das heißt, keine Prototypen einzusetzen – hat Pirelli 2013 als erste Marke die Produktion des 16.5-Zoll-Formats eingestellt. An seine Stelle traten die DIABLOTMSuperbike-Reifen in 17-Zoll-Dimensionen, der am häufigsten von Motorradfahrern genutzten Felgengröße.

Die Bestätigung von Pirelli als alleinigem Ausrüster der Serie zeigt die große Leidenschaft, mit der Pirelli seit jeher im Motorsport aktiv ist und die daher auch einen wichtigen Teil in der DNA des Unternehmens einnimmt. Pirelli ist der exklusive Reifenausstatter für die FIA Formel 1 Weltmeisterschaft seit 2010 und engagiert sich traditionell auch in der Rallye-WM, der FIM Motocross-WM, der FIM Motorrad-Langstrecken-WM und vielen weiteren prestigeträchtigen Serien im Vier- und Zweiradsektor. Dank der Erfahrungen, die das Unternehmen in den Top-Veranstaltungen des seriennahen Rennsports gesammelt hat, konnte sich Pirelli auch als Serienausstatter in zahlreichen nationalen Rennserien qualifizieren – unter anderem für die britische Superbike-Meisterschaft. Dieses Engagement von Pirelli in Rennserien mit nur einem Reifenhersteller hindert die Marke nicht daran, auch bei Meisterschaften mit einem offenen Reifenreglement ganz vorne mitzuspielen. Dies gilt beispielsweise für die CIV in Italien, die IDM in Deutschland und die französische FSBK.

Quelle: 1000ps.at


image65350
12 Oct 2017 15:00:02

Neue Farben 2018 für XSR700 und XSR900

ZWEIMAL ROT FÜR YAMAHAS RETROBIKES

AB JANUAR 2018 IST DIE XSR700 IN DER NEUEN FARBOPTION BRILLIANT RED ALS HOMMAGE AN DIE 1972 XS2 ERHÄLTLICH, DIE XSR900 IN DER NEUEN FARBOPTION RACING RED.

 

Zwischen 2015 und 2017 wurden mehr als 11.000 Fahrer stolze Besitzer einer neuen XSR700, die damit zu einem der erfolgreichsten Modelle in ihrer Kategorie wurde. Mit ihrem ausgezeichneten linearen Drehmoment, agilen Handling, attraktiven Design sowie ihrer beeindruckenden Wirtschaftlichkeit und Wertigkeit ist die XSR700 das ultimative Naked-Retrobike in der Mittelklasse. Ihr bemerkenswerter Erfolg in Europa hatte ein enormes Interesse in der Presse und Öffentlichkeit in den USA zur Folge. Für 2018 ist die Einführung der XSR700 in den USA geplant, und es sieht so aus, als sollte sich die Erfolgsgeschichte fortsetzen und sie zu einem der meistverkauften Modelle von Yamaha werden.

AB JANUAR 2018 IST DIE XSR700 IN DER NEUEN FARBOPTION BRILLIANT RED ALS HOMMAGE AN DIE 1972 XS2 ERHÄLTLICH.

Genauso wie das XS650-Originalmodell besitzt auch die XSR700 einen Parallel-Twin-Motor, der sich durch ein starkes lineares Drehmoment für maximales Fahrvergnügen auszeichnet. 46 Jahre nachdem Yamaha diese eindrucksvolle Farbgestaltung zum ersten Mal verwendet hat, verkörpert die XSR700 in Brilliant Red den wahren Spirit des ursprünglichen Parallel-Twin-Viertakters. Ein hervorragendes Beispiel für die Vitalität der Faster Sons-Philosophie.

NEUE XSR900 IN RACING RED

Ab November ist die XSR900 in der neuen Farboption Racing Red erhältlich, die an die Farbgestaltung der ursprünglichen XS850 aus den 1980ern erinnert.

YAMAHA XSR900 2018

 

NEU: Racing Red Garage Metal Midnight Black YAMAHA XSR700 2018 NEU: Brilliant Red Garage Metal Tech Black YAMAHA XV950R 2018 Tech Graphite YAMAHA SCR950 2018 Vivid Red Yamaha Black Quelle: 1000ps.at
image65346
12 Oct 2017 15:00:02

Yamaha WR250F und WR450F 2018

NEUE ENDUROMODELLE MIT ZAHLREICHEN VERBESSERUNGEN

YAMAHA ERÖFFNET DIE SAISON 2018 MIT DEN NEUESTEN WR250F UND WR450F ENDUROMODELLEN.

 

Die WR250F verfügt über eine Reihe neuer Funktionen, beginnend mit dem revolutionären nach hinten geneigten, flüssigkeitsgekühlten 250 ccm Einzylinder-DOHC-Motor mit 4 Ventilen. Eine neue Zylinderkopfkonstruktion mit überarbeiteten Ansaug- und Abgaskanälen, die an einen neuen, kürzeren Ansaugtrichter angepasst wurden, steigern die Topleistung und neue Nockenwellen und Ventilfedern wurden entwickelt, um die Leistung im unteren und mittleren Bereich zu verbessern.

Die WR250F erhielt auch ein neues, leichteres Kolbendesign mit flacher Kolbendecke für einen neuen, kürzeren Kolben mit diamantähnlicher Kohlefaserbeschichtung, welche die Reibung verringert und die Härte verbessert. Am unteren Ende hat die Kurbelwelle ein neues Balanceverhältnis und einen neuen Nickel-Chrom-Stahl-Pleuel zur Erzeugung breiter, ausgeglichener und vorhersehbarer Leistung bei mehr Zuverlässigkeit. Diese Änderungen werden über ein überarbeitetes Motorsteuergerät geregelt, welches das neue 3D-Mapping an das Kraftstoffeinspritzsystem sendet, um die Ausgangsleistung zu optimieren und den Drehzahlbegrenzer zu verbessern.

Für eine besser dosierbare Kupplungwurde der Kupplungsschubhebel überarbeitet, und um Gewicht einzusparen, wurde der Kickstarter entfernt. Zudem wurde der Doppelschleifenrahmen der preisgekrönten YZ250F für ein besseres Handling zur WR250F hinzugefügt. Mit einem zentralen Träger, der an der breitesten Stelle 12 mm breiter ist, sowie neu geformten Motorhalterungen aus Stahl und neu angeordneten Fußrasten wird die 2018er WR250F zu einer extrem starken und gut ausbalancierten Maschine, die für präzises Handling und hohe Stabilität sorgt.

Die vollständig einstellbare KYB-Federgabel und der hintere KYB-Stoßdämpfer wurden optimiert und auf den überarbeiteten Rahmen und den Motor abgestimmt. 2018 erscheint die WR250F mit frischem, neuem Dekor, blauen Felgen und einer zusätzlichen Seitenverkleidung. 2018 profitiert die WR450F von einer neuen Motorsteuerung, die Einspritz- und Zündzeitpunkt optimiert und so für sanfteres Beschleunigen sorgt. Überarbeitete Federungseinstellungen bieten bessere Fahreigenschaften, und durch die Entfernung des Kickstarters wurde das Gewicht reduziert. Mit neuem Dekor, blauen Felgen und einer zusätzlichen Seitenverkleidung erhält jeder Fahrer mit der 2018er WR450F EnduroGP-Leistung.

YAMAHA WR250F 2018 FEATURES: Neu entwickelter Zylinderkopf Leichter Kolben mit flacher Kolbendecke und diamantähnlicher Kohlefaserbeschichtung Auslass- und Einlass-Nockenwellen und Ventilfedern Verkürzter Ansaugtrichter Neues Motorsteuergerät Überarbeiteter Aluminiumrahmen, der auf der YZ250F basiert Optimierte Federungseinstellungen Zusätzliche Seitenverkleidung Neues Dekor und blaue Felgen Quelle: 1000ps.at
image65345
12 Oct 2017 14:40:02

Yamaha X-MAX 125 2018

NEUER X-MAX MIT TRAKTIONSKONTROLLE, LED UND MEHR

YAMAHA WERTET DIE 125ER KLASSE WEITER AUF MIT TRAKTIONSKONTROLLE, LED-SCHEINWERFERN, SMARTKEY UND PLATZ FÜR 2 HELME UNTER DER SITZBANK.

 

Im Jahr 2018 verfügt der neue X-MAX 125 über ein dynamischeres Design, das von der neuesten Generation der Modelle X-MAX 300 und X-MAX 400 inspiriert wurde. Sportliche LED-Doppelscheinwerfer und LED-Positionsleuchten unterstreichen den modernen Look der MAX-Familie, und das hochwertige Äußere wurde durch LED-Rückleuchten und Markierungsleuchten ergänzt.

Zusammen mit seiner LED-Beleuchtung und einer neuen Traktionskontrolle sowie einer bequemen schlüssellosen Zündvorrichtung mit Smartkey bietet der 2018er X-MAX 125 mehr als je zuvor - sodass jeder Fahrer mit dem Besten starten kann.

NEUE TRAKTIONSKONTROLLE

Damit jeder Fahrer die bestmögliche Kontrolle unter den unterschiedlichsten Bedingungen hat, ist der neue X-MAX 125 standardmäßig mit einer Traktionskontrolle (TCS) ausgestattet. Elektronische Sensoren überwachen das Hinterrad ununterbrochen. Wenn es durchdreht, reduziert das System die Antriebskraft umgehend, bis die Traktion wieder hergestellt ist. Die elektronische TCS des X-MAX 125 ist ähnlich dem System, das bei den Modellen X-MAX 300 und X-MAX 400 verwendet wird. Durch mehr Kontrolle und Stabilität auf nassen oder glatten Straßen wird die Sicherheit des Fahrers verbessert.

SMARTKEY

Damit jede Fahrt noch komfortabler und angenehmer wird, bietet der X-MAX 125 eine neue schlüssellose Zündung mit Smartkey. Dieses intelligente elektronische System ermöglicht das Starten des Rollers, ohne dass Sie Ihren Schlüssel suchen und in das Zündschloss stecken müssen. Solange Sie den Smartkey bei sich tragen, können Sie den X-MAX 125 wie gewohnt bedienen. So sparen Sie wertvolle Zeit. Auch diese Technologie wurde entwickelt, damit jede Fahrt entspannter wird - auf Wunsch können Fahrer des X-MAX 125 den Smartkey jedoch auch deaktivieren.

PLATZ FÜR ZWEI INTEGRALHELME

 

Der neue X-MAX 125 verfügt über eines der größten Staufächer in seiner Klasse. Beim 2018er Modell können sogar 2 Integralhelme unter der Sitzbank verstaut werden. Mit einer nützlichen Beleuchtung unterstreicht dieses geräumige Staufach unter dem Sitz die Alltagstauglichkeit des X-MAX 125. Was auch immer Sie transportieren müssen - der X-MAX 125 bietet eines der größten Staufächer in dieser Kategorie. Wenn Sie noch mehr befördern müssen, können Sie eines der Original-Topcases von Yamaha verwenden.

Verfügbar ab Oktober 2017

DETAILS YAMAHA X-MAX 125 2018 Sportlich-eleganter 125-ccm-Roller für Inhaber eines Führerscheins der Klasse A1 Premium-Qualität in Sachen Design und Verarbeitung EU4-konformer 125 ccm-Motor - sparsam und doch leistungsstark Neue LED-Doppelscheinwerfer und LED-Rücklichter verstärken den dynamischen Look der X-MAX-Familie Telegabel im Motorradstil für Stabilität und Sicherheit Neue Traktionskontrolle (TCS) Einzelne Scheibenbremsen vorn und hinten (276 mm vorn/245 mm hinten) mit standardmäßigem ABS Großes Staufach unter dem Sitz für 2 Integralhelme Neue Smartkey-Zündung für schlüssellosen Betrieb* Doppelsitz mit separater Rückenstütze für den Fahrer Zwei Digitalinstrumente mit großem LCD-Display 12-V-Steckdose für mobile Geräte Windschutz und Lenkergriffe verstellbar FARBEN YAMAHA X-MAX 125 2018 Radical Red Sonic Grey Phantom Blue Blazing Grey Quelle: 1000PS.at

 


image65344
12 Oct 2017 14:20:02

Triumph Bonneville Speedmaster 2018

DER BRITISCHE CUSTOM-KLASSIKER IN 1200ER-NEUAUFLAGE

DIE BONNEVILLE-SERIE WIRD IMMER UMFANGREICHER, AUCH DIE NEUE BONNEVILLE SPEEDMASTER BEZIEHT SICH AUF DIE LEGENDÄRE VERGANGENHEIT DER CUSTOM-KLASSIKER VON TRIUMPH. SIE VEREINT DABEI DIE TRADITIONELLEN MERKMALE DER BONNEVILLE MIT DER EINZIGARTIGEN AUSSTRAHLUNG DER BOBBER UND FÜGT DEM GANZEN NOCH JEDE MENGE PRAXISTAUGLICHKEIT UND VIELSEITIGKEIT HINZU. SIE IST EINE ECHTE BONNEVILLE MIT DER LÄSSIGKEIT EINES BRITISCHEN CUSTOM-KLASSIKERS BEI GLEICHZEITIG HOCHMODERNER UND NOCH HOCHWERTIGERER AUSSTATTUNG.

Die neue Speedmaster bietet den legendären Charakter und das traditionelle Design der Bonneville mit einem ergonomisch geformten Tank, gefrästen Kühlrippenenden, klassisch gestaltetem Drosselklappengehäuse, einem eleganten Krümmerverlauf, gerippten Auspuffschellen sowie Gabel-Schutzbälgen aus Gummi. Außerdem wurden bei der Konzeption die charakteristischen Merkmale der Bonneville Bobber und der elegante Hardtail-Look sowie das minimalistische Bodywork, die einzelne Instrumenteneinheit, die klassische Hinterradnabe im Trommelbremsen-Design, das traditionelle Batteriegehäuse und die mittlere Zierleiste auf den Kotflügeln berücksichtigt.

ELEGANTE UND KLASSISCHE STILELEMENTE AUF DER TRIUMPH BONNEVILLE SPEEDMASTER

Darüber hinaus wird die authentische Ausstrahlung und der lässige Stil eines authentischen Custom-Klassikers durch eine Vielzahl zusätzlicher und eleganter Designelemente realisiert. Unter anderem die traditionelle Scheinwerfereinfassung, der nach hinten gezogene Lenker, nach vorn verlegte Fußrasten, ein fester Kotflügel und 16-Zoll-Speichenräder. Die Bonneville Speedmaster verfügt zudem über einen größeren 12 Liter-Kraftstofftank für eine erhöhte Reichweite und hat einen leicht umwandelbaren Einzel- bzw. Doppelsitz, mit dem sie noch vielseitiger wird. Beide Sitze sind aus geformtem Schaumstoff hergestellt, bieten höchsten Komfort und sind zusätzlich mit einem kontrastreichen Kederband verziert.

COOLE OPTIK UND MODERNE TECHNIK VEREINT

Die Bonneville Speedmaster ist in drei klassischen Farbvariationen erhältlich, die alle das wertige Metall-Finish, die polierten Details und die eleganten Markenlogos noch besser zur Geltung bringen: Jet Black, Cranberry Red, Fusion White und Phantom Black mit einem doppelten und von Hand gezogenen Zierstreifen. Die komfortable Sitzposition der Bonneville Speedmaster sorgt für klassisch neutrales, intuitives Handling mit nach hinten gezogenem Lenker, nach vorn verlegten Fußrasten sowie souverän verzögernden und besonders hochwertigen Bremsen: 310-mm-Doppelbremsscheiben vorn mit zwei Doppelkolben-Bremssätteln von Brembo, 255-mm-Einzelscheibe hinten mit Einzelkolben-Bremssattel von Nissin. ABS ist natürlich Serie.

DIE TRIUMPH BONNEVILLE SPEEDMASTER BIETET KOMFORT UND EINFACHES HANDLING

 

Ihren ausgeprägten Komfort für Fahrer und Sozius erreicht die Bonneville Speedmaster durch gut gepolsterte Schaumstoffsitze, wobei der Soziussitz außerdem mit wenigen Handgriffen abnehmbar ist. In Kombination mit den erstklassigen und einstellbaren Fahrwerkselementen wird so jede Fahrt zum reinen Vergnügen: 41 mm starke Cartridge-Gabel mit 90 mm Federweg, verborgenes Zentralfederbein mit Umlenkung, 73 mm Federweg und mehrstufig einstellbarer Federvorspannung hinten. Die traditionelle und schwarz beschichtete Hinterradschwinge mit Befestigungsrollen für einen Aufbockständer rundet den authentischen Hardtail-Look der Speedmaster ab.

MITREISSENDE PERFORMANCE UND PACKENDER SOUN  

Die neue Bonneville Speedmaster wird durch Triumphs drehmomentoptimierten Paralleltwin-Motor mit 1200 ccm Hubraum angetrieben, den eine spezielle Bobber-Abstimmung noch kraftvoller macht. Das Ergebnis ist das in seiner Klasse führende Spitzendrehmoment von 106 Nm bei 4.000 U/Min – einer enormen Steigerung um 42 % gegenüber der Triumph Speedmaster von 2015 und bis zu 10 % mehr als bei der aktuellen Bonneville T120. Die gleichmäßige und lineare Leistungsentfaltung im niedrigen Drehzahlbereich wird dank eines leichtgängigen 6-Gang-Getriebes erreicht, das eine Spitzenleistung von 77 PS und somit 25 % mehr als bei der Speedmaster von 2015 und 10 % mehr als bei der Bonneville T120 ermöglicht. Zu den einzigartigen Merkmalen der Speedmaster gehört zudem der unverwechselbare Auspuffsound, der dem der Bonneville T120 ähnelt, aber noch tiefer und satter klingt. Der glänzende und doppelwandige Chrom-Doppelauspuff aus Edelstahl erlaubt einen verborgenen Verlauf zur Schalldämpferbox, glänzende Chrom-Schalldämpfer runden die Optik ab. Zudem wird der verfügbare Platz durch die doppelte Airbox mit zweifachem Luftfilter optimal genutzt.

AUSGEZEICHNETE FUNKTIONALITÄT UND TECHNIK BEI DER TRIUMPH BONNEVILLE SPEEDMASTER

Mit dem 5 Zoll großen LED-Scheinwerfer inklusive einem unverwechselbaren Tagfahrlicht sowie umfassender LED-Beleuchtung (Rückleuchte, Blinker und Kennzeichenbeleuchtung) bietet die Bonneville Speedmaster moderne Funktionalität und Langlebigkeit sowie zeitgemäßen Stil. Das neue E-Gas-System ermöglicht zwei Fahrmodi (Straße und Regen), während das Modell außerdem über ABS und eine abschaltbare Traktionskontrolle verfügt. Die drehmomentunterstützte Kupplung reduziert die Ermüdung bei häufigem Schalten, der neue Tempomat mit Bedienung über nur eine Taste verbessert den Fahrkomfort. Darüber hinaus bietet das Motorrad eine funktionsgeladene und doch stilvoll minimalistische Instrumenteneinheit mit analogem Tachometer und einer LCD-Anzeige, die sich ganz einfach per Tastendruck bedienen lässt.

ALLES DRIN, ALLES DRAN: E-GAS, TEMPOMAT, FAHRMODI,...

Wie alle modernen Klassiker von Triumph ist auch die neue Bonneville Speedmaster flüssigkeitsgekühlt, was den Schadstoffausstoß verringert und längere Wartungsintervalle von 16.000 km ermöglicht. Die neueste Wegfahrsperre mit Transponder im Premium-Schlüssel mit Triumph-Emblem sorgt für hervorragenden Diebstahlschutz. Der Tempomat lässt sich über nur einen Knopf sehr einfach bedienen: jeweils nur einmal drücken zum Einschalten, zur Einstellung der Geschwindigkeit und zum Ausschalten. Mit leicht zugänglicher und in die linke Schaltereinheit integrierter Taste. In Verbindung mit dem E-Gas-System lassen sich über die neue Schaltereinheit die beiden Fahrmodi Straße und Regen auswählen, die bei allen Straßenverhältnissen für höchste Sicherheit und Kontrolle bei gleichbleibend voller Leistung sorgen.

NOCH MEHR KOMFORT, FUNKTIONALITÄT UND STIL BEI DER TRIUMPH BONNEVILLE SPEEDMASTER

Mit über 130 Zubehörteilen, die über den Online-Konfigurator von Triumph erhältlich sind, können Motorradfans ihre Bonneville Speedmaster mit einer noch umfangreicheren Ausstattung versehen und ihre Funktionalität weiter erhöhen. Dazu stehen unter anderem eine Premium-Auspuffanlage von Vance & Hines**, Gepäcktaschen für die Hinterradschwinge, Highway-Fußrasten, Motorbügel und eine verstellbare Windschutzscheibe zur Auswahl. Für all jene, die sich für ihre Speedmaster einen Einzelsitz wünschen, sind zudem ein Set zum Entfernen des Sitzbankbügels und ein hinterer Kotflügelabschluss erhältlich.

INSPIRATIONSKITS AUF DER NEUEN SPEEDMASTER

Ferner hat Triumph zwei Inspirationskits entworfen, die nicht nur den vielseitigen Charakter der Speedmaster betonen, sondern auch die individuelle Gestaltung des Motorrads erleichtern. Für mehr Tourentauglichkeit gibt es das Inspirationskit „Highway“ mit gewachsten Gepäcktaschen aus Baumwolle und Leder, einer verstellbaren Touring-Windschutzscheibe, einem komfortablen Fahrersitz mit passendem Soziussitz sowie einer Vielzahl von Chrom-Elementen wie einem Motorbügel, einer Rückenlehne für den Sozius sowie einem polierten und gefrästen Öleinfülldeckel. Das Inspirationskit „Maverick“ verleiht der Speedmaster eine weiter auf das Wesentliche reduzierte und böse Ausstrahlung mit einem braun gesteppten Einzelsitz, einem flacheren Lenker, einer schwarzen Auspuffanlage von Vance & Hines** sowie zusätzlichen schwarzen Details, darunter Auspuffkrümmer, Öleinfülldeckel sowie ein Set zum Entfernen des Sitzbankbügels mit Kotflügelabschluss für ein stilvolles und minimalistisches Heck.

Quelle: 1000ps.de


image65339
12 Oct 2017 14:20:02

Triumph Bonneville Bobber Black 2018

DER COOLE BOBBER NUN GRIMMIG UND DÜSTER

ERST LETZTES JAHR KAM DIE BONNEVILLE BOBBER AUF DEN MARKT UND DER ERFOLG GIBT TRIUMPH RECHT - DER KLASSISCHE LOOK MIT MODERNSTER TECHNIK KOMMT BEI DER KUNDSCHAFT GUT AN. INSPIRIERT VON DER BOBBER-BEWEGUNG DER NACHKRIEGSZEIT MIT AUFS WESENTLICHE REDUZIERTEN MOTORRÄDERN IM HARDTAIL-LOOK UND EINER KRÄFTIGEN, DURCHZUGSSTARKEN MOTORABSTIMMUNG BEGEISTERT DIE BONNEVILLE BOBBER MIT IHREM AUTHENTISCHEN CUSTOM-STIL UND PACKENDEM HOTROD-FAHRVERGNÜGEN. MIT DEM NEUEN MODELL BOBBER BLACK ZÜNDET TRIUMPH FÜR 2018 DIE NÄCHSTE STUFE DER ERFOLGSSTORY.

Neben ihrer beeindruckenden Ausstrahlung, der bemerkenswerten Präsenz und der legendären Bobber-Silhouette besitzt die Bobber Black ebenso die muskulöse und minimalistische Erscheinung der Bobber – markant, unverwechselbar und auf das Wesentliche reduziert. Zu deren klassischen Merkmalen gesellen sich bei der Bobber Black nicht nur ein Einzelsitz und der unverkennbare Hardtail-Look, sondern auch ein breiter Lenker für intuitives Handling, ein minimalistisches Bodywork, der formschöne Bonneville-Tank eine minimale sowie knapp geschnittene Verkleidung und ein ergonomisch geformter Bonneville-Tank sowie minimalistische Kotflügel mit Mittelkamm und authentische Speichenräder.

AUTHENTISCHER UND NOCH AGGRESSIVERER CUSTOM-STIL AUF DER TRIUMPH BONNEVILLE BOBBER BLACK

Außerdem bietet die Bobber Black eine große Anzahl ganz in Schwarz gehaltener Details und Verzierungen: Schwarz lackierte Auspuffanlage (Schalldämpfer, Krümmer und gerippte obere Gussteile), schwarz eloxierte Fußrasten und Bremspedal, schwarz eloxierter Kupplungshebel, schwarz beschichtetes Schaltgestänge, schwarz eloxierte Brems- und Kupplungshebel, schwarz lackierter Lenker mit schwarz eloxierten Erhöhungen und Klemmen, schwarze Einzelsitzschale, schwarz pulverbeschichtete Motorabdeckungen, Nockenwellendeckel und Ritzelabdeckung, schwarzer chrombeschichteter Scheinwerfereinsatz und schwarz lackierte Radnaben.

DIE TRIUMPH BONNEVILLE BOBBER BLACK GLÄNZT MIT KLASSISCHEN ELEMENTEN

Als von der ursprünglichen Bobber übernommene Details bietet die Bobber Black außerdem ein authentisches Batteriegehäuse mit Edelstahlband, eine klassische Hinterradnabe im Trommelbremsen-Design, einen Heckkotflügel, einen seitlich montierten Zündzylinder, Lenkerendspiegel und einen Tankdeckel mit Premium-Markenlogo. Dazu kommen die elegant geformte obere Gabelbrücke, das Drosselklappengehäuse in klassischem Design und glänzend schwarze Bullet-Blinker.

DIE HOCHWERTIGSTEN BREMSEN ALLER TRIUMPH BONNEVILLE-MODELLE!

Die Bobber Black ist in zwei Farbvarianten erhältlich: dem klassischen Glanzlack Jet Black sowie einer stilvollen Mattversion (Matt Jet Black). Die hochwertigsten Bremsen aller Triumph Bonneville-Modelle verfügen serienmäßig über ABS, wobei die Bobber Black mit 310-mm-Doppelbremsscheiben und 2-Kolben-Schwimmsätteln von Brembo vorn sowie einer Einzelscheibe mit Einzelkolben-Bremssattel hinten zu überzeugen weiß. Auch die 47 mm starke Cartridge-Vorderradgabel von Showa bedeutet eine Verbesserung zur Bobber, denn sie bietet mit 90 mm Federweg ein deutlich angenehmeres Fahrgefühl und ein besseres Feedback. Das neue und breitere 16-Zoll-Vorderrad mit klassischen Speichen, schwarzen Felgen und speziell entwickelte Avon-Cobra-Reifen verleihen der Bobber Black eine noch bösere und muskulösere Optik.

HARDTAIL-LOOK MIT VERBORGENER TECHNIK FÜR DEN PERFEKTEN OLDIE-LOOK  

Neben den umfassenden Verbesserungen bei der technischen Ausstattung bietet die Bobber Black weiterhin alle eleganten Innovationen, die mittlerweile zum Synonym der Bezeichnung Bobber geworden sind, darunter die wunderschöne und unverwechselbare Einzelsitzschale aus Aluminium mit freischwingendem Tragarm und verstellbarer Sitzposition, das elegante Zentralfederbein mit Umlenkung, der markante Schwingenkäfig mit seinem Hardtail-Look sowie die klaren Linien mit der dahinter verborgenen Technik.

ÜBERRAGENDE FUNKTIONALITÄT MIT WEITER VERBESSERTER TECHNOLOGIE

Dank einer geringeren Sitzhöhe von nur noch 688 mm ist die Bobber Black nun noch besser für Motorradfahrer jeder Körpergröße geeignet und bietet eine hervorragende Ergonomie mit souveränem niedrigen Schwerpunkt. Mit dem neuen und 5 Zoll großen LED-Scheinwerfer und dem einzigartigen LED-Tagfahrlicht* hat die Front der Bobber Black ein neues Gesicht erhalten, das nun auch das reizvolle Triumph-Markenlogo umfasst. Zudem eignet sich die Bobber Black besser für lange Touren, da serienmäßig ein Tempomat integriert wurde, der sich über eine einzige und elegant in die linke Schaltereinheit integrierte Taste sehr einfach bedienen lässt.

FAHRMODI, TRAKTIONSKONTROLLE UND LED-BELEUCHTUNG AN DER TRIUMPH BONNEVILLE BOBBER BLACK

Zusätzlich zu diesen Verbesserungen verfügt das Motorrad über eine Reihe fahrerorientierter Technologien, die auch schon bei der Bobber zum Einsatz kamen und intelligent in das minimalistische Erscheinungsbild eingebunden wurden. Dazu gehören unter anderem die beiden Fahrmodi für Straße und Regen, die jeweils die volle Leistung auf den Asphalt bringen, sowie die abschaltbare Traktionskontrolle für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kontrolle des Fahrers. Darüber hinaus bietet das neue Modell eine drehmomentunterstützte Kupplung, die den Kraftaufwand beim Schalten minimiert und somit für weniger Ermüdung sorgt, eine langlebige und effiziente LED-Beleuchtung (Rückleuchte, Blinker und Kennzeichenbeleuchtung) sowie eine moderne Wegfahrsperre mit Transponder im Premium-Schlüssel mit Triumph-Emblem für maximale Sicherheit.

MINIMALISTISCH UND HALTBAR - 16.000ER-WARTUNGSINTERVALLE FÜR DIE TRIUMPH BONNEVILLE BOBBER BLACK

Die wunderschöne Instrumenteneinheit der Bobber Black ist nicht nur stilvoll minimalistisch, sondern auch im Winkel verstellbar. Sie verfügt über ein gefrästes Zifferblatt und ein Multifunktionsdisplay, das sich ganz einfach per Knopfdruck bedienen lässt. Wie alle modernen Klassiker von Triumph ist auch die neue Bonneville Bobber Black flüssigkeitsgekühlt, was den Schadstoffausstoß verringert und längere Wartungsintervalle von 16.000 km ermöglicht.

MEHR ALS 120 CUSTOM-ZUBEHÖRTEILE FÜR DIE TRIUMPH BONNEVILLE BOBBER BLACK

 

Wie schon bei der Bonneville Bobber wurde auch bei der Bobber Black besonderes Augenmerk auf individuelle Gestaltungsmöglichkeiten gelegt. Die mehr als 120 Zubehörteile verschaffen dem Motorrad einen persönlichen Stil, zusätzliche Verzierungen, erhöhten Komfort und noch mehr Performance. Dazu gehören unterschiedliche Lenkerausführungen wie ein kleinerer „Ape-Hanger“-Lenker, alternative Spiegel, kompaktere LED-Blinker**, kürzere Kotflügel, Gepäck­optionen, elegante Sitze und Heizgriffe. Weitere originale Zubehörteile umfassen ein einstellbares Federbein von Fox sowie die elegant gefrästen Aluminiumschalldämpfer mit verstellbaren Endkappen von Vance & Hines.

Quelle: 1000ps.de




image65338
12 Oct 2017 13:20:02

Kawasaki Ninja H2 Tourer 2018

DIE GRÜNEN BRINGEN 2018 DEN KOMPRESSOR FÜR DIE REISE!

KAWASAKIS KOMPRESSOR-FAMILIE BEKOMMT ZUWACHS - AM 7. NOVEMBER 2017 WIRD AUF DER EICMA IN MAILAND NACH DER SCHARFEN NINJA H2 MIT 200 PS UND DER ULTRASCHARFEN NINJA H2R MIT 326 PS EINE DRITTE VARIANTE PRÄSENTIERT.

Bis jetzt war die Geschichte der Kawasaki Kompressor-Motoren auf absolute Leistung ausgelegt, die beiden Ninja H2 und Ninja H2R haben in vielen Tests bewiesen, wie abartig gut, cool und anders dieses Motorenkonzept funktioniert. Mit dem neuen Modell für 2018 kommt nun auch noch eine Variante hinzu, die besonders viel Kraft bei tiefen und mittleren Drehzahlen bieten soll.

KOMPRESSOR AUF EINEM TOURER? BEI KAWA GEHT ALLES!

Während die Faszination des Kompressor-Motors also erhalten bleibt, kommen Verbrauchseffizienz und die Ausrichtung auf ein tourenorientiertes Fahren hinzu. Sehr fein ist, dass dieses typische "Kompressor-Zwitschern" auch beim H2 Tourer erhalten bleibt. Ob das neue Modell die ZZR 1400 ablösen wird, ist noch nicht bekannt, laut Kawasaki kann man nun aber endlich seine Tour ordentlich unter Druck setzen!


image65260
14 Sep 2017 14:40:02

Neue Kawasaki Z900 für A2-Führerschein Fahrer enthüllt

Kawasaki macht es allen Einsteigern möglich, von Anfang an eine Z900 zu fahren. Mit der 70-kW-Variante des Bestsellers steht nun der Drosselung auf 35 kW (48 PS) nichts mehr im Weg.

Seit ihrer Vorstellung 2016 wurde die Mittelgewichts-Supernaked Z900 ein wahrer Verkaufserfolg und hat tausende von Fahrern mit ihrem stylischen Sugomi-Design und ihrem ausgewogenem Fahrverhalten für sich gewonnen. Für 2018 wird die Z900 nun auch in einer A2-Führerscheinkonformen Version erhältlich sein.

Großteils mit gleichem Aussehen und Spezifikationen ihrer Schwester war die Entscheidung eine A2-Version zu entwickeln eine logische Folgerung, zudem auch eine Vielzahl an Fahrern in dieser Führerscheinkategorie unterwegs sind. Händler und Kunden zeigte den einstimmigen Wunsch, „Macht das A2-Motorrad nicht anders, es muss das gleiche Aussehen, Verhalten und die gleiche Persönlichkeit der aktuellen Z900 tragen.“

Das Drehmoment liegt beim 70-kW-Motor mit 91,2 Nm bei 6.500/min weiterhin auf erfreulich hohem Niveau. Ansonsten gibt es keinerlei Unterschiede zur „großen Schwester“. Sie trägt auch dieselben Merkmale wie das aufregende Ansauggeräusch, eine Assist- und Rutschkupplung, den leichten und reaktionsschnellen Gitterrohrrahmen und Kawasaki’s charakteristischen Horizontalen Backlink-Gasdruck-Stoßdämpfer.

Die Drosselung auf 35 kW erfolgt ganz einfach im Motorsteuergerät, die bei jedem Kawasaki-Vertragspartner durchgeführt werden kann. Sie ist weder zeitaufwändig noch irreversibel. Und wenn wieder die volle Leistung von 70 kW gefragt ist, lässt sich das ganz einfach wieder vom Kawasaki-Vertragspartner umstellen.

Für 2018 stehen für dieses Modell drei Farben zur Auswahl: Pearl Mystic Grey/Metallic Flat Spark Black, Candy Lime Green/Metallic Spark Black und Flat Ebony/Metallic Spark Black.

Die neue einsteigerfreundliche Z900 wird ab Jänner 2018 bei autorisierten Kawasaki-Vertragspartnern erhältlich sein.
image54969 image54969 image54969 image54969
image54969 image54969
24 Aug 2017 11:00:01

Markus Reiterberger wird IDM-Superbike-Champion 2017 mit Pirelli

In der Superbike-Klasse der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) steht der diesjährige Meister bereits fest: Mit einem unangefochtenen Doppelsieg am Lausitzring liegt Pirelli-Fahrer Markus Reiterberger in der Wertung der höchsten nationalen Motorradrennklasse uneinholbar in Front. 

München, 23. August 2017 – Nach dem Rennwochenende in der Lausitz am 19. und 20. August 2017 ist der erneute Titelgewinn für Markus Reiterberger „in trockenen Tüchern“. Der sympathische Pilot des VanZon Remeha-Teams sammelte mit zwei souverän eingefahrenen Laufsiegen die maximale Zahl von 50 Meisterschaftspunkten und kann mit seinem satten Konto von 245 Zählern bei den zwei noch ausstehenden Events der Rennserie von seinen Mitstreitern nicht mehr eingeholt werden. Wie das Gros der Starter in der IDM-Kategorie Superbike 1000 setzte auch Reiterberger auf Diablo Superbike Rennreifen von Pirelli. Mit diesem Erfolg werden die Produkte des italienischen Sportreifen-Spezialisten und der sympathische Bayer immer mehr zu einem echten Dreamteam, denn Reiterberger war auch bei seinen ersten beiden IDM-Titeln in den Jahren 2013 und 2015 auf Reifen von Pirelli unterwegs.

„In dieser Saison hat mal wieder wirklich alles gepasst“, erklärte der frischgebackene Champion nach seinem Titelgewinn. „Das Motorrad war perfekt vorbereitet, das Team hat einen super Job gemacht und außerdem haben die Pirelli Reifen einen nicht zu unterschätzenden Anteil an der Meisterschaft.“ 

Auch die Rennsport-Mannschaft des Traditionsherstellers freute sich nach dem Doppelsieg zusammen mit Reiterberger über dessen dritten IDM-Titel: „Reiti hat in der Manier eines echten Champions den Titel eingefahren. Das ist eine tolle Leistung, und ihm gebührt ein dicker Glückwunsch von unserem ganzen Team“, erklärt Björn Lohmann, Vertriebsleiter Racing bei Pirelli Motorradreifen. „Damit konnten wir den fünften Titelgewinn für Pirelli bei den IDM-Superbikes in Folge einfahren. Das macht uns natürlich ein bisschen stolz und ist eine große Motivation, auch die Titel in den anderen IDM-Klassen anzustreben.“


image53588 image53588 image53588 image53588
image53588 image53588 image53588
21 Aug 2017 07:40:01

Erneuter Erfolg: METZELER SPORTEC M7 RR überzeugt MO auf Landstraße und Rennstrecke

Beim aktuellen Reifentest des Motorrad Magazins „MO“ setzte sich der METZELER SPORTEC™ M7 RR erneut gegen seine Wettbewerber durch. Auf eine 2017er Honda Fireblade montiert sicherte sich der Seriensieger der vergangenen Jahre nach 1.000 Kilometern auf der Landstraße und weiteren Runden auf der Rennstrecke das begehrte „MO TIPP“-Testsiegel. 

 

München, 17. August 2017 – Nach dem Sieg im Reifenvergleich der Zeitschrift „PS“ im Mai 2017 setzt der METZELER SPORTEC™ M7 RR nun seine Siegesserie fort. Beim aktuellen Test des Motorrad Magazins „MO“ in Ausgabe 9/2017 überzeugte er als „universell einsetzbarer Reifen für wirklich alle Lebenslagen“, der mit „feinfühliger Präzision“ und „viel Stabilität selbst auf schlechten Fahrbahnuntergründen“ punktet. Zudem sei der METZELER auch „Dank reichlich Grip für einen Abstecher auf die Rennstrecke zu haben“ und wurde mit dem Prädikat „MO TIPP“ ausgezeichnet.

 

Bei insgesamt sechs Teilnehmern überzeugte der METZELER-Reifen auch in der Kategorie „Nässeverhalten“ mit Top-Performance. Der Tester bescheinigte in diesem Bereich: „Viel Vertrauen und maximaler Grip selbst bei hohen Geschwindigkeiten und Schräglagen. Knieschleifen? Kein Problem.“ Das abschließende Urteil fiel eindeutig aus. „Gleichwohl es keine Gesamtwertung gibt, bekommt der M7 RR im Test die Krone aufgesetzt“, schreibt das Magazin. Der Seriensieger der vergangenen Jahre punktete in Sachen Schräglagenverhalten und Stabilität selbst bei schlechten Fahrbahnuntergründen. Damit ist er laut dem Fazit von „MO“ die „erste Wahl für Fahrdynamiker, die auf aktiv-feinsinnige Interaktionen mit ihrem Reifen stehen und ihre Maschinen auch bei Regen bewegen.“

 

 
„Der SPORTEC™ M7 RR ist ein echter Gewinner“, freut sich Martin Schaumlöffel, Leiter Trade & Consumer Marketing von METZELER. „Mit diesem Top-Allround-Sportreifen hat unser Entwicklungsteam wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Selbstverständlich werden wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen, sondern alles daran setzen, um auch in Zukunft mit unseren Produkten ganz vorne mitzumischen.“


image53448 image53448
21 Aug 2017 07:40:01

METZELER Racetec RR Slick: neue K2-Mischung für mehr Performance und deutlich verbesserte Haltbarkeit Durchstarten mit dem neuen K2: Mit einer komplett neu entwickelten Mischung bringt METZELER seinen Racing-Slickreifen auf ein neues Niveau. Ganz glei

METZELER Racetec RR Slick: neue K2-Mischung für mehr Performance und deutlich verbesserte Haltbarkeit

 

 

 

  Durchstarten mit dem neuen „K2“: Mit einer komplett neu entwickelten Mischung bringt METZELER seinen Racing-Slickreifen auf ein neues Niveau. Ganz gleich ob bei Endurance- und Road-Racing-Events, in Sprintrennen oder bei anspruchsvollen Trainingssessions auf der Rennstrecke – der neue Racetec RR Slick K2 bietet ein deutliches Plus in Sachen Grip bei gleichzeitig gesteigerter Haltbarkeit und einem erweiterten Temperaturfenster. 

 

 

 



München, 9. August 2017 – Der Racetec RR Slick wurde von METZELER speziell für den Einsatz in der Superbike-Kategorie in nationalen Meisterschaften sowie bei Road-Racing-Events entwickelt. Als echter Allrounder unter den profillosen Rennreifen bietet der Racetec RR Slick beste Performance mit den verschiedensten Motorradtypen sowie auf sehr unterschiedlichen Asphaltarten. Vom Straßenkurs auf den britischen Inseln bis zum Racetrack unter spanischer Sonne, die beiden Mischungsvarianten K1 und K2 sind immer eine hervorragende Wahl. 

 

METZELER Racetec RR Slick – Mischungsvarianten im Vergleich

Um das bekannt hohe Niveau in Sachen GripHandling und Fahrpräzision sowie die sehr gute Haltbarkeit der K2-Variante weiter zu steigern, hat METZELER für diesen Reifen eine komplett neue Laufflächenmischung entwickelt. Seit der zweiten Jahreshälfte 2016 waren sowohl Testfahrer der Marke als auch Rennsportprofis und ambitionierte Amateur-Racer auf Rennstrecken zwischen Deutschland und Südspanien und auf sehr unterschiedlichen Arten von Rennbikes unterwegs, um die bestmögliche Mischungsoption für das breit angelegte Leistungsprofil zu ermitteln. 

Das nun verfügbare Resultat zeigt, dass sich der Aufwand gelohnt hat: Der neue Racetec RR Slick K2 übertrifft seinen Vorgänger nicht nur in Sachen Grip, er realisiert diesen zudem in einem spürbar größeren Temperaturbereich. Last, but not least konnten die Entwicklungsingenieure bei METZELER auch die Laufleistung des neuen K2 steigern. Je nach Streckenlänge liegt diese nun bei rund 400 bis 450 Kilometern, was circa 100 Runden auf einem durchschnittlichen Rennkurs entspricht.

„Auf der Rennstrecke kann man ja auch beim Reifen nie genug Leistung haben, daher haben wir jetzt mit dem neuen K2 nochmal spürbar nachgelegt“, sagt Björn Lohmann, Kundenbetreuer Racing bei METZELER Motorradreifen. Die ersten Feedbacks bestätigen, dass wir unsere gesteckten Ziele realisieren konnten. Der neue K2 bietet eine deutlich höhere Lebensdauer als sein Vorgänger sowie ein Plus an Performance. Also genau dass, was der ambitionierte Racer benötigt!“

Die Dimensionen und technischen Daten der neuen Racetec RR Slick K2-Mischungen sind identisch mit denen der bisherigen K2-Variante. Neben den unveränderten K1-Slicks sind die neuen K2-Mischungen ab sofort in den unten stehenden Dimensionen im Handel verfügbar.  
METZELER Racetec RR Slick – Technische Daten 
  
Dimension                                        Felgenbreite  Reifenbreite   Gewicht 
120/70 R 17 NHS TL – K1 & K2        3.50                120mm            4,3kg
180/60 R 17 NHS TL – K1 & K2        5.50                190mm            6,5kg
200/60 R 17 NHS TL – K1 & K2        6.00                200mm            6,8kg

Alle Mischungsvarianten des Racetec RR Slick sollten bei Reifentemperaturen von 70 bis 80 Grad Celsius gefahren werden. Daher ist für diese Reifen der Einsatz von Reifenwärmern (bei einer Heizzeit von 40 bis 50 Minuten) obligatorisch. Die empfohlenen Luftdrücke variieren je nach Eigenschaften und Temperatur des Asphalts und sollten je nach aktueller Situation mit dem Renndienst abgestimmt werden. 


image53445 image53445 image53445
07 Aug 2017 08:00:02

Zwischenbilanz nach drei Rennwochenenden: Pirelli Fahrer dominieren in der IDM 2017

Nach dem dritten Wochenende der Saison 2017 in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) steht fest: Wer ganz vorne mit dabei sein möchte, sollte Reifen von Pirelli montiert haben. So sind sowohl die aktuell Führenden als auch das Gros der Top-Ten-Piloten in allen Soloklassen auf Produkten der italienischen Sportreifen-Spezialisten unterwegs.


München, 4. August 2017 – Die Zahlen sprechen für sich: 16 von 18 möglichen Podiumsplätzen bei den bisherigen sechs Rennläufen in der „Königsklasse“ Superbike 1000 der IDM wurden von Pirelli Piloten eingefahren. Auch auf den weiteren Plätzen dominierten Fahrer, die mit Diablo Superbike Slicks an den Start gingen – in der aktuellen Tabelle vertrauen 13 der ersten 15 Fahrerinnen und Fahrer auf die italienische Traditionsmarke. Darunter ist auch Markus Reiterberger, der auf seiner VanZon-Remeha-BMW mit fünf Laufsiegen souverän die Superbike-Klasse anführt.
 
Ein ähnliches Bild gibt es in der Supersport-Kategorie der IDM: Hier konnte der aktuell Führende Thomas Gradinger vier von sechs Läufen für sich entscheiden. Der schnelle Österreicher nutzt auf seiner MBP-Yamaha R6 Reifen des Typs Supercorsa SC von Pirelli. Auch das Gros seiner Mitstreiter setzt auf diesen profilierten Rennreifen, denn unter den Top-15 dieser Klasse werden aktuell zehn Pirelli Piloten gelistet.
 
„Uns als Hersteller ist es wichtig, dass wir sowohl den Top-Piloten wie auch den Rookies hier in der IDM Reifen anbieten können, mit denen sie das Maximum aus sich und ihrer Maschine herausholen können“, erklärt Thomas Thierolf, Coordinator Racing Activities für Pirelli Motorradreifen. „Daher schauen wir immer auch darauf, wie viele Fahrer im gesamten Starterfeld mit Pirelli unterwegs sind. Ganz unabhängig vom jeweiligen Motorradtyp vertrauen in dieser Saison über 80 Prozent der Starter bei den Superbikes und fast 70 Prozent in der 600er-Klasse auf unsere Reifen. Das ist natürlich eine tolle Bestätigung für unsere konstante Entwicklungsarbeit hier in der IDM.“
 
Ein wichtiger Schlüssel zum andauernden Erfolg der Pirelli Produkte ist dabei die Nähe zu den Fahrern und ihren Teams, erklärt Werner Daemen, Leiter des Van Zon-Remeha BMW-Superbike Rennteams: „Verlässliche Reifen mit sehr guter Performance sind ein entscheidender Faktor im Rennsport. Schon während der Vorbereitungen und Tests im Winter ist unser Team mit den Technikern von Pirelli in ständigem Austausch. So können wir sicher sein, dass wir schon mit sehr gut funktionierenden Reifen in die Saison starten. Hinzu kommen die Rundum-Betreuung im Paddock und natürlich die konstante Weiterentwicklung der Reifen. Man merkt einfach, dass die Truppe bei Pirelli genauso für den Rennsport brennt wie wir, das ist schon klasse!“
 
Weitere Infos zum IDM-Engagement von Pirelli: 
- Auch die Youngster in der IDM setzten auf die Reifen der italienischen Traditionsmarke. In der Nachwuchsklasse Supersport 300 gingen in der aktuellen Saison bislang alle Teilnehmer auf Pirelli Reifen an den Start.
- Zu jedem Wochenende der IDM bringt Pirelli rund 1.300 Reifen zu den Rennstrecken. Sechs Mitarbeiter sind vor Ort jeweils mit der Betreuung der Teams und der Montage der Reifen beschäftigt.
- Alle Reifen, die in der IDM zum Einsatz kommen, sind „Made in Germany“. Wie auch die Produkte für das Engagement von Pirelli in der Superbike-Weltmeisterschaft und das Gros der Radialreifen für Straßenmotorräder stammen die Reifen für die IDM-Fahrer aus dem Werk der Marke im hessischen Breuberg.
 
Die kommenden Rennwochenenden der IDM 2017: 
11. bis 13. August                              Assen (NL)
18. bis 20. August                              Lausitzring (nur Superbike-Klasse)
1. bis 3. September                            Oschersleben
29. September bis 1. Oktober                        Hockenheim


image52806 image52806 image52806 image52806
image52806
31 Jul 2017 11:40:01

Erste Zweizylinder-Enduro am Start der Red Bull Romaniacs

DIE ERSTE ZWEIZYLINDER-ENDURO STARTET MIT REIFEN VON METZELER

DIE HA¨RTESTE ENDURO-RALLYE STARTET 2017 MIT EINER WELTNEUHEIT. MIT DER „R9X VON TOURATECH NIMMT ERSTMALS EIN ZWEIZYLINDER AN DER EXTREM ANSPRUCHSVOLLEN ENDURO-RALLYE RED BULL ROMANIACS TEIL. BEI DER BEREIFUNG DER STARK MODIFIZIERTEN BMW R NINET SETZT DER LANGJA¨HRIGE PARTNER VON METZELER AUF DEN NEUEN MC360TM.

 

Seit 14 Jahren trifft sich die Spitze der Motorrad-Offroad-Szene im Sommer in Siebenbu¨rgen (Ruma¨nien) zur Red Bull Romaniacs, der nach Ansicht vieler Experten ha¨rtesten Enduro-Rallye der Welt. 2017 sind erstmals auch zwei Zweizylinder- Motorra¨der mit von der Partie. Der Neuseela¨nder Chris Birch startet mit einer KTM 1090 Adventure R. Touratech schickt seinen Piloten Gerhard Forster mit der R9X, einer stark modifizierten BMW R nineT, ins Feld.

Mit vergleichsweise schweren Maschinen harte Enduro-Wettka¨mpfe zu bestreiten, hat bei Touratech seit u¨ber zehn Jahren Tradition. Die Entwicklungsabteilung des renommierten Zubeho¨rspezialisten nutzt diese Extremwettbewerbe als wichtige Chance, Innovationen unter schwierigsten Bedingungen zu testen und damit die Produktqualita¨t weiter zu verbessern.

Damit die Touratech R9X auch in Sachen Bereifung bei den Romaniacs bestmo¨glich geru¨stet ist, vertraut Touratech auf das ju¨ngste Offroad-Produkt von Metzeler. Der neue Allround-Gela¨ndereifen MC360TM u¨berzeugt durch hervorragende Traktion und Dynamik auf den verschiedensten Untergru¨nden.

Die Zahl 360 steht fu¨r den universellen „360 Grad“ Einsatzbereich des Reifens auf allen Bo¨den und bei jeder Art von Wettbewerb und ist damit ideal geeignet fu¨r die sta¨ndig wechselnden Bedingungen auf der u¨ber mehrere hundert Kilometer fu¨hrenden Strecke der Romaniacs. Seinen ersten Ha¨rtetest absolvierte der MC360TM bei der Befahrung des chilenischen Vulkans Nevado Ojos del Salado, bei dem gleich drei neue Ho¨henweltrekordeaufgestellt wurden.

„Der MC360TM bietet aufgrund des spezifischen Layouts seiner Stollenanordnung eine ausgezeichnete Offroad-Performance“, erkla¨rt Martin Schaumlo¨ffel, Marketing Manager von Metzeler. „Ein weiterer Vorteil ist seine große Widerstandsfa¨higkeit gegen Stollenausrisse, was ihn fu¨r Touratech-Fahrer Gerhard Forster und seine R9X zum idealen Reifen bei der Red Bull Romaniacs macht.“

Der MC360TM macht nicht nur im professionellen Rennsport, sondern auch im Amateursektor und bei Hobbygela¨ndefahrern eine gute Figur, denn von seiner Haltbarkeit und der breit angelegten Performance ko¨nnen alle Enduro-Freunde profitieren. Wer sich aktuell fu¨r einen neuen Satz MC360TM-Reifen entscheidet, erha¨lt zusa¨tzlich die Chance, einen attraktiven Preis zu gewinnen: Unter allen Ka¨ufern verlost Metzeler bis Ende August 2017 insgesamt 100 extra-große Gear Bags der Traditionsmarke iXS im Wert von jeweils 150 Euro.

Wer mitmachen will, meldet sich einfach auf der Homepage www.metzeler.de unter dem Stichwort „Metzeler MC360“ an und la¨dt eine Kopie seiner Rechnung u¨ber das Online-Formular hoch.

Wer u¨ber den aktuellen Stand bei der Romaniacs-Rallye und natu¨rlich insbesondere die Performance von Gerhard Forster und der MC360TM-bereiften Touratech-BMW auf dem Laufenden bleiben will, der schaut am besten regelma¨ßig auf dem Facebook-Kanal von Metzeler vorbei: www.facebook.com/MetzelerDeutschland.

Quelle: 1000ps.de 


image52482 image52482

RSS

facebook